HTTPS/SSL-Verschlüsselung ab Juli 2018 Pflicht

Ist deine Website sicher?

Ab sofort zeigt Google eine Warnung an, wenn deine Website keine HTTPS Verschlüsselung ausweisen kann. Dies ist ein großes Problem für jede Form der Internet Präsenz. D.h. Google zeigt jedem Besucher ein expliziten Hinweis, dass es sich um eine unsichere Website handelt und Kundendaten unsicher verwaltet werden. Was bedeutet das für dich? In erster Linie strafft Google das stark ab und rankt deine Website sehr schlecht ein. Damit sinkt dein Traffic rapide!!! Weniger Besucher bedeutet damit weniger Sichtbarkeit = weniger Bestellungen bzw. Buchungen! Im zweiten Bild siehst du den Warnhinweis, wie es nicht Ausssehen sollte!

http = unsicher / https = sicher

Erkennbar ist die Verschlüsselung durch die Bezeichnung des Übertragungsprotokolls „https“ vor der Webadresse in der Domain. Bei „http“ wird nur unverschlüsselt und damit für Dritte einsehbar übertragen. Eine zertifizierte Verschlüsselung wird bereits für wenige Euro pro Monat angeboten, um den mindest Standard zu erfüllen.

Was bedeutet das für Unternehmen?

Keine HTTPS -> schlechtes Ranking -> weniger Besucher-> weniger Buchungen/Bestellungen-> weniger UMSATZ!

Mit dem in Kraft treten der DSGVO ist auch die https oder auch SSL-Verschlüsselung Pflicht für Unternehmen! Personenbezogene Daten werden nicht nur bei Webshops übertragen, sondern auch bei jedem Internet User, der die eine Webseite besucht. 

ssl-https-verschluesselung-pflicht.jpg

Kein SSL

Verschlüsselung nicht vorhanden.

ssl-https-verschluesselung-pflicht-aktiv.jpg

SSL Aktiv

Alle Daten werden verschlüsselt übertragen.