Der VUCA-Lösungsansatz für das digitale Zeitalter

Auch wenn es sich so anhört, doch hat der Begriff VUCA weder etwas mit Voodoo zu tun, noch handelt es sich hierbei um einen Neologismus. VUCA steht für volatility, uncertainty, complexity und ambiguity und fasst die Herausforderungen zusammen, die Unternehmen in einer zunehmend digitalisierten Welt zu bewältigen haben.

Die Digitalisierung und die damit einhergehend rasend schnelle Entwicklung in den Bereichen Produktion (Industrie 4.0), Technologie, Mobilität und Kommunikation läuten eine neue Ära in unserem Wirtschafts- und Gesellschaftsleben ein.

Für das System Unternehmen bedeutet es, dass der Geschäftsalltag von heute und morgen geprägt ist durch ständige Veränderung, einem geringen Maß an Vorhersehbarkeit, zunehmend komplexen Verflechtungen und einer mehrdeutigen Faktensituation. Willkommen in der VUCA Welt!

analytics-business-chart-920116.jpg

Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen also in der VUCA Welt? Welche Chancen verbergen sich hinter VUCA und wie bleiben Unternehmen in der Zeit zunehmend digitaler Transformation zukunftsfähig?

Wir nehmen VUCA aus Unternehmenssicht etwas genauer unter die Lupe. 

V = Volatilität (Volatility)

Für Unternehmen wird es zunehmend schwieriger vorherzusagen, wie lange eine Marktsituation bzw. eine Marktentwicklung bestehen bleibt.

Ähnlich verhält es sich mit der Kundenbindung zu Marken und Unternehmen. Das Internet und die geringen Markteintrittsbarrieren für Wettbewerber eröffnen Kunden unzählig neue Kaufmöglichkeiten. Mit zunehmender Anzahl an Mitbewerbern wird die Instabilität und Veränderungsgeschwindigkeit verstärkt. Die Frage „Wer sind unsere Kunden von morgen?“ werden Unternehmen sich in Zukunft immer häufiger stellen müssen und ihr Geschäftsmodell und ihre Sichtbarkeit im Internet, u.a. an dieser Fragestellung, immer wieder neu und in kürzeren Zeitabständen ausrichten müssen.

Die VUCA Welt öffnet Unternehmen das Tor zu mehr Flexibilität, Kreativität und somit auch zu mehr Freiheit, um sich immer wieder in kürzeren Zeitabständen neu auszuprobieren, aus positiven und negativen Erfahrungen zu lernen und sich immer wieder neu zu erfinden (neue Geschäftsmodelle).

U = Unsicherheit (Uncertainty)

Die digitale Transformation birgt ein hohes Potenzial für Überraschungen. Was heute noch aktuell und im Trend liegt, kann morgen schon wieder der Vergangenheit angehören. Bestehende Märkte können innerhalb kürzester Zeit verschwinden, wenn sie nicht mit der Digitalisierung Schritt halten. Innovative und kreative Unternehmen schießen wie Pilze aus dem Boden und erschließen völlig neue Märkte. Investitionen, Entwicklungen, Wachstum und selbst kurzfristige Planungen werden zukünftig immer unberechenbarer.

Was könnte dieser Aspekt für Unternehmen bedeuten? Eine klar definierte und antriebsstarke Unternehmensvision gepaart mit einer flexiblen Unternehmensführung sind wichtige Aspekte, über die ein Unternehmen verfügen bzw. an denen es sich entwickeln und ausrichten sollte. Die Orientierung an der Vision ist wie der innere Kompass und dient sowohl dem Management als auch jedem einzelnen Mitarbeiter zur Kursausrichtung, um das Schiff auch in turbulenten und unbeständigen Zeiten sicher in den Hafen (ans Ziel) zu bringen. Förderlich ist auch eine Unternehmenskultur und -führung, die u.a. auf Offenheit und Lust für Neues und Flexibilität ausgerichtet ist und weiß, wie man Zukunftsängste und Widerstände in produktive Energie transformieren kann.

C = Komplexität (Complexity)

Unsere Welt wird mit zunehmender Dynamik und Vernetzung von verschiedenen Wirtschaftskreisläufen und Geschäftsbeziehungen immer komplexer. Es wird immer anspruchsvoller zu verstehen, wie komplexe Systeme untereinander und miteinander interagieren und zusammenhängen (z.B. Gesellschaften, Unternehmen, Organisationen, aber auch individuelle Lebenskonstellationen).

Starre Denkweisen und autoritäres Führungsverhalten wirken sich in diesem Kontext eher kontraproduktiv auf den Unternehmenserfolg aus. Die Welt von morgen fordert vor allem Geschäftsführer und Führungskräfte zu mehr agilem und flexiblem Denken und Handeln auf, um mit der zunehmenden Komplexität leichter umgehen, schneller reagieren und erfolgreicher vorankommen zu können.

A = Mehrdeutigkeit (Ambiguity) 

Wir leben in einer Welt von Multioptionen und stehen somit tagtäglich vor der Herausforderung die richtigen Entscheidungen zu treffen. Für welches Produkt oder Unternehmen entscheiden wir uns? Über welchen Kanal konsumieren wir Informationen? Der Kunde von heute ist mit Überangeboten verwöhnt und wird dadurch immer anspruchsvoller. Zu vielen Produkten bzw. Dienstleistungen gibt es mittlerweile eine unüberschaubare Vielzahl an zusätzlichen Auswahlmöglichkeiten (Anbieter, Preise, Individualisierung). Werbebotschaften und multimediale Informationen (in Text-, Foto-, Videoform usw.) erreichen Kunden und Unternehmen aus aller Welt zu jeder Zeit und in Echtzeit. Für den Kunden wird dadurch eine größere Entscheidungsfreiheit geschaffen. Diese können auch Unternehmen auch für sich sinnvoll nutzen, gleichzeitig werden sie jedoch auch dazu gedrängt das Entscheidungsrad schneller zu drehen und dementsprechend schneller zu handeln. In jedem Fall werden Unternehmen zukünftig immer mehr um die Aufmerksamkeit ihrer Kunden ringen, um sich von den Wettbewerbern abzuheben und die Erwartungen ihrer Kunden zeitgerecht erfüllen zu können.

Aus der Vertriebssicht nimmt das Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung die Rolle eines digitalen Lotsen ein. Es ist Experte für seine eigenen Produkte und Dienstleistungen, hat zusätzlich auch ein breites Wissen über das Angebot seiner Konkurrenz und analysiert potenzielle Absatzmärkte für eine zukunftsfähige Unternehmensentwicklung. Darüber hinaus sollte der „digitale Lotse“ in der Lage sein Informationen bedarfsgerecht für den Kunden aufzuarbeiten und ihn auf einem passenden digitalen Vertriebskanal erreichen. Big Data und KI (Künstliche Intelligenz) werden für uns der VUCA-Welt als Hilfsmittel für die Sammlung, Aufbereitung, Analyse von Informationen und Ableitung von Handlungsempfehlungen unerlässlich sein.